Singelbörsen im Vergleich

Der STERN vergleicht die besten kostenlosen Singlebörsen.

Jetzt auch ohne Anmeldung online Singles finden.

Was eine kostenlose Singlebörse bieten sollte

Die etablierten Datingportale wie eDarlingPARSHIP oder LoveScout24 und ElitePartner werben mit der kostenlosen Möglichkeit zur Anmeldung und einigen Funktionen, die gratis zur Verfügung stehen. Wollen Sie allerdings mit einem anderen Single kostenlos in Verbindung treten oder eine direkte Nachricht schreiben, ist dies nicht möglich – Ihnen werden zunächst die Konditionen für die Premium Accounts präsentiert. Auf der Suche nach kostenlosen Singlebörsen, die nicht nur Einblick in Profile, sondern auch das Versenden von Nachrichten oder das Chatten mit anderen Singles ohne Gebühren möglich machen, werden Sie durchaus fündig. Gleich vorweg: Beim Thema Nutzerfreundlichkeit werden Sie hier wohl einige Abstriche machen müssen.

Passenden Single mit einer Singlebörse kostenlos findenUnd die Unterschiede zwischen den Online-Plattformen, auf denen Sie kostenlos Singles treffen können sind groß. Als positive Überraschung präsentierte sich beim kostenlose Singlebörsen Test die Flirtseite Jappy, die mit einigen Social Media Funktionen daher kommt: Sie können Foren nutzen, Gruppen beitreten und Statusanzeigen per Emoticons posten. Wollen Sie jedoch Geschenke versenden oder eines der Games spielen, dann benötigen Sie Punkte. Diese lassen sich jedoch nicht käuflich erwerben, sondern werden für Ihre Aktivität auf dem Datingportal und in den verschiedenen Gruppen vergeben. Damit schafft Jappy vor allem eines: Die User sind ausgesprochen aktiv, was dem ganzen Portal eine attraktive Lebendigkeit einhaucht.

Aber auch die anderen kostenlosen Singlebörsen können bei den Funktionen durchaus mithalten: Nachrichten, Chats, die Bewertung von Bildern und das Liken und Markieren von Profilen – all diese Möglichkeiten stehen Ihnen offen. Spannend sind die Matching-Spiele bei Finya, die an das Dating-Roulette großer Anbieter erinnern. Dass die kostenlosen Singlebörsen so kostenintensive Features wie eine App nicht meistern können, lässt sich leicht nachvollziehen. Dafür sind die Flirtseiten selbst im responsive Design programmiert, sie werden also auch auf den mobilen Geräten gut angezeigt. Angesichts der unterschiedlichen Voraussetzungen ist es aber wichtig, die wirklich kostenlosen Singlebörsen von denen abzugrenzen, die lediglich bestimmte Funktionen gebührenfrei zugänglich machen: Die Umsätze aus den Premium Accounts verschaffen diesen nämlich einen ganz anderen Handlungsspielraum, der sich im Service-Angebot, aber vor allem auch bei den zusätzlichen Features widerspiegelt. Es ist also auch eine Frage der Einstellung und Ansprüche, welcher der Anbieter als beste kostenlose Singlebörse oder das passende Datingportal für Sie infrage kommt.

Was kostenlose Singlebörsen auszeichnet

Im Vergleich zu den kostenpflichtigen Anbietern muss eine kostenlose Singlebörse Abstriche machen, das liegt angesichts der fehlenden Beitragseinnahmen klar auf der Hand. In erster Linie finden sich also die Unterschiede im Service-Bereich: Wollen Sie einen anderen Single kostenlos kennenlernen, dann liegt etwas mehr Aufwand vor Ihnen – Partnervorschläge können Sie ebenso wenig erwarten wie einen Persönlichkeitstest. Stöbern Sie aber durch die große Anzahl der Profile, stehen manchmal nur begrenzte Filter zur Verfügung, was der angenehmen Atmosphäre jedoch keinen Abbruch tut, im Gegenteil. Erfahrungsgemäß tummeln sich junge und kommunikationsfreudige Menschen auf diesen Seiten, die zwar in erster Linie einen schnellen Flirt suchen, aber auch nichts gegen eine sich vertiefende Beziehung haben.

Noch ein Punkt sollte erwähnt werden: Kostenlose Singlebörsen sind auf Werbeeinnahmen angewiesen – Sie werden also auf den einzelnen Seiten Banner vorfinden, die zum Anklicken animieren sollen. Allerdings sind diese Angebote in der Regel klar von den Schaltflächen abgrenzen, die Sie zur Wahrnehmung der unterschiedlichen Funktionen betätigen können. Eine Beeinträchtigung ist durch die Werbung also nicht zu erwarten – und irgendwie müssen diese Flirtseiten ja finanziert werden.

Können Singlebörsen kostenlos und seriös sein?

Diese Frage ist eindeutig zu beantworten: Ja! Allerdings sollten Sie bedenken, dass kostenlose Singlebörsen regelmäßig zum Probieren, also zum Einstieg genutzt werden. Sie finden deswegen viele unerfahrene Mitglieder, die diese Möglichkeit der Kontaktaufnahme für sich testen wollen. Das ist eigentlich kein Problem, denn die Handhabung der Datingportale ist ausgesprochen einfach. Und doch sollten Sie damit rechnen, dass sich ein neuer Kontakt vielleicht etwas zögerlich öffnet oder sogar Skepsis an den Tag legt – haben Sie also Geduld, die ist ohnehin bei Online-Dating angebracht.

Können seriöse Singlebörsen kostenlos sein?Für die Damenwelt dürfte es sehr angenehm sein, dass die Herren auf diesen Portalen in der Überzahl sind – im Gegensatz zu den kostenpflichtigen Anbietern. Die Chance, schnell und von vielen anderen Usern angeschrieben zu werden, ist demnach sehr groß. Das durchschnittliche Alter der User liegt regelmäßig zwischen 25 und 34 Jahren. Sollten Ihnen das zu jung sein, wählen Sie am besten eine kostenlose Singlebörse für über 35-Jährige oder Senioren aus – auch die finden sich durchaus im World Wide Web. Auch in Bezug auf die Mitgliederzahlen unterscheiden sich die kostenlosen Anbieter von den gebührenpflichtigen Alternativen: Die Communities sind deutlich kleiner, aber immer noch respektabel. Schließlich kommt es ja immer nur auf den Einen oder die Eine an.

Sie haben es also Nutzer selbst in der Hand, auch auf kostenlosen Singlebörsen erfolgreich zu sein: Einerseits sollten Sie den Umkreis für Ihre Suche nicht zu eng wählen, um Ihre Chancen auf einen Treffer zu erhöhen. Sie werden mit Sicherheit auf nette und aufgeschlossene Menschen stoßen – und das auch bei den vorprogrammierten Ansprachen. Erfolgversprechender ist natürlich eine individuelle und persönlich formulierte Anfrage, die explizit auf das jeweilige Profil eingeht und vor allem niveauvoll gehalten ist. Unter die Gürtellinie sollten Sie auf keinen Fall zielen – das mögen Sie selbst mit Sicherheit ebenso wenig wie die anderen User. Präsentieren Sie sich authentisch und machen Sie sich interessant.

 

Parship - Die Partnervermittlung
49% Männer 51% Frauen
  • Hohe Erfolgsquote
  • TÜV-geprüft
  • Hohe Kosten
  • Wenig Treffer
Elitepartner - Akademiker und Singles mit Niveau
47% Männer 53% Frauen 45 Jahre ca. 3 Mio. Mitglieder
  • 100% geprüfte Profile
  • Kontaktgarantie
  • Maximaler Datenschutz
  • Hoher Preis
  • Hohe Ansprüche
LemonSwan - Für die erfolgreiche Partnersuche
44% Männer 56% Frauen 39 Jahre ca. 400.000 Mitglieder
  • Ausgewogenes Verhältnis
  • Hohe Akademiker-Quote
  • 100 % Datenschutz
  • Junges Unternehmen
  • Geringe Mitgliederanzahl
eDarling - Finden Sie Ihr Glück
48% Männer 52% Frauen 36 Jahre ca. 14 Mio. Mitglieder
  • Sehr gute Partner-Vorschläge
  • Kostenlose App
  • Hohes Niveau
  • Kein Forum
  • Premium mindestens 6 Mon.
Lovescout24 - Hier verlieb ich mich
55% Männer 45% Frauen 36 Jahre ca. 20 Mio. Mitglieder
  • Gute Erfolgsquote
  • Singles mit Niveau
  • Sehr lange auf dem Markt
  • Viel Werbung
  • aktive Suche notwendig
neu.de - Kostenlos anmelden und Singles kennenlernen
58% Männer 42% Frauen 30 Jahre ca. 42 Mio. Mitglieder
  • Detaillierte Filter
  • Abgestimmte Vorschläge
  • TÜV-geprüft
  • Premium nur als Abo
  • Nicht alle Fotos sichtbar
  • Einschränkungen bei Basis
Bildkontakte.de - Deine Singlebörse
49% Männer 51% Frauen 40 Jahre ca. 3 Mio. Mitglieder
  • Bilder-Voting
  • Echtheits-Check
  • Viele aktive Mitglieder
  • Keine iOS-App
  • Viel Werbung

Das eigene Profil interessant gestalten

Eine Singlebörse kostenlos ohne Registrierung zu frequentieren und auf den großen Erfolg zu hoffen, dürfte sich als wenig aussichtsreich erweisen – zumindest wenn Sie an ernsthaften Kontakten interessiert sind. Dreh- und Angelpunkt ist nämlich ein prägnantes Profil. Achten Sie dabei bitte auf

  • ein ansprechendes Porträtfoto,
  • ein kreatives Motto, das Ihre Persönlichkeit auf den Punkt bringt,
  • korrekte und vollständige Angaben.

Prüfen Sie sich selbst: Wenn Sie auf der Suche nach einem Single sind, worauf achten Sie in erster Linie? Natürlich auf das Profil – umso wichtiger ist es, sich dafür etwas Zeit zu nehmen. Sie bestimmen damit nämlich nicht weniger als den ersten Eindruck, den sich andere User von Ihnen machen können. Schon das Foto entscheidet darüber, ob Ihr Profil angeklickt wird oder nicht – wählen Sie die Aufnahme also sorgfältig aus. Sie sollten sich humorvoll und locker präsentieren, um direkt das Interesse anderer Mitglieder zu wecken. Manchmal passt auch ein Selfie, wenn es eine wichtige Seite von Ihnen präsentiert. Eine kostenlose Singlebörse ohne Foto zu nutzen, können wir Ihnen nicht empfehlen, wenn Sie ernsthaft auf der Suche sind.

Dann wäre da noch das Textfeld, das Sie frei füllen können: Davon abgesehen, dass Sie unbedingt bei der Wahrheit bleiben sollten, sollten Sie sich eine originelle Beschreibung Ihrer Person einfallen lassen. Nicht zu viel, nicht zu wenig – Sie dürfen durchaus geheimnisvoll rüberkommen. Auf der anderen Seite empfiehlt sich Offenheit: Kommunizieren sie klar, wen oder was sie genau suchen. Die Vorstellungen der User gehen hier weit auseinander: Suchen die einen den schnellen und unverbindlichen Flirt, andere wiederum Bekanntschaften für gemeinsame Freizeitaktivitäten, gibt es durchaus auch User, die auf der Suche nach der großen Liebe sind. Ersparen Sie sich also Enttäuschungen oder lästige Diskussionen, indem Sie von vornherein mit offenen Karten spielen – das erwarten Sie sicher auch von den anderen Usern der kostenlosen Singlebörse.